Vorstellung Start des Straßenbau-Reparaturprogramms

Mit Weitblick startet die Stadt Alsdorf jetzt in die Ausführung ihres Straßenbau-Reparaturprogramms. Zahlreiche Ersterschließungen, Reparaturen und Sanierungen stehen auf der umfangreichen To-Do-Liste, die bis zum Jahr 2028 abgearbeitet wird. „Wir haben den Zustand unserer Straßen im Stadtgebiet im Vorfeld gründlich erfasst und eine Prioritätenliste erstellt, die wir nun in einzelne Baumaßnahmen gießen“, sagt dazu Bürgermeister Alfred Sonders. Zudem sollen alle Straßen auch künftig in einem Vier-Jahres-Rhythmus geprüft werden. Sollte sich dabei weiterer Reparaturbedarf zeigen, werden auch diese Straßen in das Reparaturprogramm aufgenommen. „Wir bleiben da ganz gezielt am Ball“, verspricht Sonders, „denn wir wollen im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten alles daran setzen, die Straßen in unserer Stadt in den bestmöglichen Zustand zu versetzen!“

Im ersten Reparaturschritt stehen nun Kanalbauarbeiten und Straßenbauarbeiten in der Friedensstraße an, die im Oktober begannen. Seit November folgen Straßenbauarbeiten in der Albert-Schweitzer-Straße, in Teilen der Alfred-Brehm-Straße, Am Südpark, sowie in der Marktstraße und Potsdamer Straße. Der Anliegerverkehr soll in allen Bereichen soweit wie möglich aufrechterhalten werden. Die Fertigstellung dieser Arbeiten ist je nach Witterung bis Freitag, 29. November, anvisiert. Allein in diese Bauphase wird die Stadt rund 250.000 Euro investieren.

Den Auftakt bei den Ersterschließungen im Rahmen des Programms machte im Oktober, Hoengen. Hier standen Kanalbau- und Straßenbauarbeiten im Bereich der Feldstraße sowie Straßenbauarbeiten in der Michael-Büttgen-Straße an. Im ersten Bauabschnitt wurde der Bereich von Falterstraße bis Schillerstraße ausgebaut, in einem zweiten werden die Arbeiten bis Krickelsberg fortgeführt. Der Kanal wird darüber hinaus bis zum Premiumradweg Aachen-Jülich erneuert. Voraussichtlich bis Mai 2021 werden die Arbeiten andauern. Die Baustelle wird für Fahrzeuge gesperrt, Anwohner können mit ihren Pkw jedoch die Grundstücke erreichen. Für die übrigen Verkehrsteilnehmer werden Umleitungen ausgeschildert. Die Kosten für den Straßenausbau der Feldstraße belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro, für den Straßenausbau der Michael-Büttgen-Straße werden sie etwa  140.000 Euro betragen. Nach dem Baugesetzbuch werden 90 Prozent der Kosten für diese Straßen im Erstausbau auf die Anwohner umgelegt.

Mit dem neuen Straßenbau-Reparaturprogramm wird in Alsdorf eine umfassende Sanierung von Straßen im Stadtgebiet fortgesetzt: Seit dem Jahr 2009 sind bereits mehr als 100 Straßen saniert worden.

(apa 15.10.2019)

Veröffentlicht unter uncategorized | Kommentare deaktiviert für

Sportanlage am Energeticon offiziell eröffnet

Der Ball kann endlich rollen auf der Sportanlage am Energeticon (Herzogenrather Straße).Nach nur einem Jahr seit Baubeginn wurde nun die Anlage offiziell eröffnet. Vor Vereinsvertretern  – der SC Kellersberg und der 1. FJC Alsdorf – haben auf der Anlage eine neue sportliche heimat gefunden – Vertretern aus Rat und Verwaltung und interessierten Bürgern und Anwohnern sowie am Bau beteiligte Firmen, konnte Bürgermeister Alfred Sonders den „Startschuss“ für eine sportlich erfolgreiche Zukunft geben. „Mir geht jedes Mal das Herz auf, wenn ich hier vorbei fahre und den betrieb auf dem Sportplatz sehe. Da hat die Stadtentwicklungs Alsdorf GmbH ganze Arbeit geleistet.“

Die Stadtentwicklung Alsdorf GmbH (SEA) hatte im Auftrag der Stadt Alsdorf die gesamte Baumaßnahme mit der Errichtung der Sportanlage, einer sogenannten Kampfbahn Typ C, mit einem Groß- und Kleinspielfeld, Flutlichtanlage, Tartan-Laufbahn, Leichtathletikanlagen und einem Gemeinschaftsgebäude für zwei Vereinsheime entworfen, geplant und mit externen Fachplanern fristgerecht umgesetzt.

Die gesamte Grundstücksfläche beträgt 26.800 m². Die Sportanlage ist umrahmt von einer Zaunanlage mit angrenzendem begrüntem Erdwall. Das Gemeinschaftsgebäude von 468 m² Bruttogeschossfläche ist ein barrierefreies, eingeschossiges Gebäude in Massivbauweise mit flach geneigtem Pultdach sowie moderner und nachhaltiger Ausstattung. In Anlehnung an das benachbarte, denkmalgeschützte Gebäude wurde das Gemeinschaftsgebäude mit einer Klinkerfassade und untergeordneten Putzflächen ausgeführt. Das Gemeinschaftsgebäude wurde mit vier Mannschaftsumkleiden und Sanitärbereichen, zwei Schiedsrichterumkleiden, zwei Vereinsräumen, zwei Geschäftszimmern,  zwei Teeküchen und Abstellräume sowie einem Technikraum und behindertengerechter WC-Anlage errichtet. Das Gebäude beinhaltet außerdem eine energieeffiziente Fußbodenheizung, moderne Sanitär- und Lüftungsanlagen, LED- Beleuchtung und eine Photovoltaikanlage. Zusätzliche 34 Parkplätze, inklusive behindertengerechter Stellplätze stehen den Nutzern und Besuchern der Sportanlage zur Verfügung. Die Gesamtkosten für die Sportanlage betragen etwa 3,5 Millionen Euro und wurden aus dem Förderprogramm „Kommunales Investitionsförderungsgesetz“ von Bund und Land NRW gefördert.

Erfreut zeigten sich auch die Sportlehrer des angrenzenden Kultur- und Bildungszentrums (KuBiz) Sebastian Gagelmann (Gymnasium) und Thomas Bales (Realschule): „Jetzt haben wir optimale Bedingungen, um unseren Schülern den Erwerb des Sportabzeichens zu ermöglichen.“

Zufrieden sind auch die Vorsitzenden der auf der Anlage Fußball spielenden Vereine, die Vorsitzenden Frank Dohmen (SC Kellersberg) und Norbert Leschnik (1. FJC Alsdorf): „Hier haben wir jetzt eine neue Heimat gefunden.“

(apa 15.10.2019)

Veröffentlicht unter uncategorized | Kommentare deaktiviert für

Auf den Alsdorfer Friedhöfen wird vor Allerheiligen wieder kostenlos grauer Splitt für die Grabpflege angeboten. Ab Donnerstag, 24. Oktober 2019, werden die Friedhöfe mit grauem Splitt beliefert, der den Angehörigen zur Pflege des Grabumfeldes kostenlos zur Verfügung steht.

Da nach der derzeit gültigen Friedhofssatzung den Hinterbliebenen die Pflege der Abstandsflächen zwischen und vor den Gräbern übertragen ist, erfolgt die Bereitstellung des grauen Splitts nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dieser Verpflichtung leichter und ohne großen Aufwand nachkommen zu können. Mit dieser Aktion möchte die Stadt Alsdorf dazu beitragen, den Pflegezustand und das optische Erscheinungsbild der Alsdorfer Friedhöfe zu optimieren.

(apa 11.10.2019)

Veröffentlicht unter uncategorized | Kommentare deaktiviert für

Anmeldetermine für Grundschulneulinge 2020/2021

Die Anmeldetermine für Schulneulinge in den städtischen Grundschulen gibt die Stadt Alsdorf für das Schuljahr 2020/2021 bekannt. Schulpflichtig für dieses Schuljahr werden alle Kinder, die vom 1. Oktober 2013 bis zum 30. September 2014 geboren worden sind. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung | Kommentare deaktiviert für Anmeldetermine für Grundschulneulinge 2020/2021

Saftpresse zurück im Tierpark

Veröffentlicht unter Buntes, Kultur/Freizeit | Kommentare deaktiviert für Saftpresse zurück im Tierpark

Viel Erfolg wünschen wir den Schulneulingen

Veröffentlicht unter Bildung, Buntes | Kommentare deaktiviert für Viel Erfolg wünschen wir den Schulneulingen

Solidarisches Handeln statt Hass und Hetze

Veröffentlicht unter Bildung, Buntes, Kultur/Freizeit | Kommentare deaktiviert für Solidarisches Handeln statt Hass und Hetze

Mehr Natur vor der Haustüre

Die Stadt Alsdorf lobt in diesem Jahr erstmalig den Wettbewerb „Insektenfreundliche Vorgärten in Alsdorf“ aus – für mehr grüne, vielfältig und naturnah gestaltete Flächen – egal wie groß oder klein – vor der eigenen Haustür. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buntes, Kultur/Freizeit, Stadtentwicklung | Kommentare deaktiviert für Mehr Natur vor der Haustüre

SPD Genossen aus Ofden ehren verdiente Mitglieder

Vorsitzender Marcus Conrads ehrte zusammen mit Bundestagsabgeordnete Claudia Moll verdiente Mitglieder des Ortsvereins

jüngst, fand die Mitgliederversammlung des SPD- Ortsvereins Alsdorf-Ofden statt.
Eingeleitet wurde die Sitzung durch ein Grußwort des Vorsitzenden Markus Conrads.
Als Gast, wurde die Bundestagsabgeordnete Claudia Moll begrüßt. Sehr rege, wurden bundespolitische Themen diskutiert. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Wahl der Kandidaten für die Kommunalwahl im Herbst 2020. Als Kandidat Für den Stadtrat, wurde einstimmig Markus Conrads gewählt. Sein persönlicher Vertreter soll Rene´Hommelseim sein. Für die Städteregionswahl soll nach Versammlungsbeschluss ebenfalls Markus Conrads kandidieren. Als persönliche Vertreterin soll die Kellersbergerin Kerstin Heitzer fungieren.

Auf der Mitgliederversammlung fanden außerdem Ehrungen von Mitgliedern statt.  Für 10-jährige Partei-Zugehörigkeit, wurden Annchristin Böhmker, Maja Rottenfusser und Gerd Henot geehrt, sowie Wolfgang Vondenhoff für 50-jährige und Robert Bauer für 60-jährige Mitgliedschaft. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden, gratulierte Claudia Moll und übereichte die entsprechenden Urkunden sowie Ehrennadeln.
Der Vorsitzende zeigte sich erfreut, über eine äußerst positive Resonanz und schwor auf den bevorstehenden Kommunalwahlkampf ein.

 

Veröffentlicht unter Neues aus der SPD | Kommentare deaktiviert für SPD Genossen aus Ofden ehren verdiente Mitglieder

Musikworkshops und Instrumentalunterricht für Kinder und Jugendliche

 

Der Städtische Kinder- und Jugendtreff „Altes Rathaus“ in Alsdorf- Mariadorf, bietet seit mehr als einem Jahr viele interessante Musikangebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an. In den hauseigenen Musik- und Proberäumen werden Gitarrenkurse,

Geigen- und Bratschenunterricht, Klavier- und Schlagzeugunterricht angeboten. Staatlich geprüfte Musiklehrer geben Unterricht in Vierer- bzw. Zweiergruppen und auf Wunsch auch Einzelunterricht. Des Weiteren werden junge Musiker in Bandprojekten angeleitet und MusikbanMusikworkshops und Instrumentalunterricht im Alten Rathaus ds können kostenfrei Proberäume nutzen. Bands haben die Möglichkeit Konzerte in der Einrichtung zu geben und auch andere Musikrichtungen wie Hip Hop oder klassische Darbietungen sind in der Städtischen Jugendeinrichtung möglich. Wer Interesse an einem Platz für Instrumentalunterricht nach den Sommerferien hat, kann sich unter Tel. Nr.: 02404 / 65125 bei Dagmar Schäfer oder per Mail an dagmar.schaefer@alsdorf.de, melden.

(apa)

 

Veröffentlicht unter Bildung, Buntes, Kultur/Freizeit | Kommentare deaktiviert für Musikworkshops und Instrumentalunterricht für Kinder und Jugendliche